Sandra Weeser

Pressemitteilung

Ein Jahr in den USA lernen, arbeiten und leben – diese besondere Möglichkeit bietet das gemeinsame Parlamentarische-Patenschaftsprogramm (PPP) des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses SchülerInnen, Auszubildenden und jungen Berufstätigen. Die Bundestagsabgeordneten übernehmen während des Austauschjahrs eine Patenschaft für die jungen Erwachsenen. Zeitgleich sind junge US-Amerikaner zu einem Austauschjahr zu Gast in Deutschland.

Die Abgeordnete für den Kreis Neuwied-Altenkirchen möchte alle SchülerInnen, Auszubildenden und jungen Berufstätigen auf das Programm aufmerksam machen und sie ermutigen, sich für das Austauschjahr 2021/2022 zu bewerben.

„Ich selbst hatte die Gelegenheit als Schülerin ein Jahr in den USA zu verbringen. Bis heute prägen mich die Erfahrungen aus dieser Zeit. So ein Austauschjahr ist eine großartige Chance eine andere Kultur, viele spannende Menschen aber auch sich selbst besser kennenzulernen.“ betont Sandra Weeser, die 2020 bereits eine Patenschaft für einen Teilnehmer aus ihrem Wahlkreis am Programm übernommen hat. „Gerade in der jetzigen Zeit, wo politisch oft viel Unverständnis auf beiden Seiten des Ozeans herrscht, ist es umso wichtiger, dass die jungen Menschen ihre eigenen Erfahrungen vor Ort machen können und eine intensive Verständigung zwischen Deutschland und den USA stattfindet.“

Die Bewerbungsfrist für das diesjährige Parlamentarische Patenschaftspogramm 2021/22 läuft noch für drei Monate und endet am Freitag, 11. September 2020. Derzeit wird von der planmäßigen Durchführung PPP 2021/22 ausgegangen. Weitere Informationen finden sich unter https://www.bundestag.de/ppp oder Interessierte können sich auch an das Bundestagsbüro von Sandra Weeser unter sandra.weeser@bundestag.de wenden.