VORANKOMMEN DURCH EIGENE LEISTUNG.

Über mich

Bundestagsabgeordnete für Neuwied-Altenkirchen. Engagiert, bodenständig und in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik gut vernetzt.

Download Pressefoto

Duale Ausbildung in Betzdorf. Deutsch-französisch verheiratet, 2 Kinder. Geschäftsführung eines mittelständischen Familienunternehmens und in Führungspositionen von Industrieunternehmen tätig. Seit 2016 Vizepräsidentin der SGD Nord. Seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages, Obfrau im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Berichterstatterin für die Themen Energie-, Außenhandel- und Rüstungsexportpolitik. Vorsitzende der Landesgruppe Südwest.

Positionen

Was mich besonders bewegt und wofür ich mich gezielt einsetze.

Energie

Wir müssen den Mut haben, innezuhalten und ein Fazit über das bisher Erreichte in der Energiewende zu ziehen. Ich bin gegen ein „Weiter so“ beim Erneuerbare-Energien-Gesetz.
Lasst uns technologieoffene, marktwirtschaftliche Lösungen finden, ohne die Klimaziele in Frage zu stellen. Energie muss für die BürgerInnen und Unternehmen bezahlbar und versorgungssicher sein.

Außenhandel

Deutschland ist eine der größten Exportnationen. Umso wichtiger ist es, Unternehmen einen Zugang zu den internationalen Märkten zu verschaffen und sie vor Handelshemmnissen und Barrieren zu schützen. Auch die Verbraucher profitieren von einem freien Handel. Wir müssen uns für den Abschluss weiterer Handelsabkommen einsetzen, um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten. Nur so können wir unser Potenzial weiterhin voll ausschöpfen.

Europa

Unsere Zukunft liegt in einem offenen, freien und stabilen Europa. Die großen Herausforderungen und Chancen der Zeit können wir nur gemeinsam mit unseren Nachbarn lösen, wie zum Beispiel in den Bereichen der Energie-, Verteidigungs- und Handelspolitik. Deutschland und Frankreich müssen in Europa durch Vorbild führen. In Zeiten wachsender Fliehkräfte braucht das europäische Projekt das deutsch-französische Tandem mehr denn je.

Mittelstand

Wir wollen einfachere Regeln für kleine und mittlere Unternehmen. Denn kleine und mittlere Unternehmen, Handwerker und Freiberufler bieten den meisten Menschen in Deutschland einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz. Sie haben im Regelfall weder Rechts- noch Steuerabteilungen. Je komplizierter das Steuer-, Sozialversicherungs- oder Arbeitsrecht wird, desto stärker wirkt
sich das als taktischer Nachteil aus.

Ländlicher Raum

Ich weiß, was es bedeutet im ländlichen Raum zu leben und zu arbeiten. Kenne die Vorzüge des Landlebens, aber auch die Herausforderungen. So setze ich mich für den Breitbandausbau in allen Dörfern und Gemeinden ein. Wir brauchen eine flächendeckende Anbindung an das Schienennetz und sinnvoll getakteten Nahverkehr. Wir setzen uns für eine sichere medizinische Versorgung in allen Regionen ein. Wir brauchen wohnortnahe Bildungseinrichtungen.

Bildung

In einer Welt der Veränderung gibt es keine Ressource, die wertvoller wäre als Bildung. Sie befähigt die Menschen, auch in einer komplexen Umwelt selbstbestimmt ihren Weg zu gehen. Bildung ist die Chance zum sozialen Aufstieg. Wichtig ist, was ein Mensch kann. Unwichtig wird, in welches Elternhaus er geboren wurde. Die Digitalisierung steckt voller Chancen für bessere Bildung, machen wir endlich davon Gebrauch!

Aktuelles

Neues rund um Berlin und den Kreis Neuwied-Altenkirchen.

Während Teile von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für Fahrverbote werben, sind die FDP und ich persönlich klar dagegen. #Freiheit bedeutet aber auch Verantwortung zu übernehmen - Verantwortung für die Gesundheit der Menschen. Illegalem Tuning, nur damit die Maschine noch lauter knattert, muss ein Riegel vorgeschoben werden. Lärm macht krank.

Sandra Weeser entschlossen – hier: Rheinland-Pfalz, Germany.

Die EEG Umlage hat sich seit 2012 verdoppelt. In 7 von 8 Jahren saß die #SPD dabei in der Regierung. Trotzdem machen sie ausgerechnet uns Vorwürfe. Billiges Manöver um von verfehlter Energiepolitik abzulenken. Sei's drum: ich freue mich, dass es in der Bundesregierung endlich ein Umdenken gibt. Die EEG-Umlage muss abgeschafft, die Strompreise müssen gesenkt werden.

Sandra Weeser voll motiviert – hier: Deutscher Bundestag.

Die FAZ.NET - Frankfurter Allgemeine Zeitung hat den Beschluss der FDP Fraktion Bundestag zur #Energiewende, der unter meiner Federführung entstanden ist, aufgegriffen. Eine Reform des #EEG muss vor allem dazu führen, dass Energie für Verbraucher günstiger wird. Zugesagte Förderungen aus der Vergangenheit müssen künftig schrittweise aus dem Bundeshaushalt finanziert werden. Es ist untragbar, dass 52 Prozent der Stromkosten staatlich veranlasst sind und auf die Kunden umgelegt werden. Energie muss nachhaltig produziert werden, darf aber trotzdem kein Luxusgut für die Stromkunden sein. Auch nicht für unsere Wirtschaft, die international wettbewerbsfähige Strompreise braucht. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/fdp-weg-mit-dem-eeg-16840179.html

Energiewende: FDP: Weg mit dem EEG, denn Erneuerbare sind längst wettbewerbsfähig
Die Liberalen sehen die Zeit endgültig gekommen „für einen Ausstieg aus der Dauersubvention“ – und setzen auf Europa. Der schon existierende...

Meldungen

Aktuelle Berichte zu meiner Arbeit im Deutschen Bundestag und im Kreis Neuwied-Altenkirchen

Mein politischer Werdegang

Seit über 10 Jahren engagiere ich mich politisch. Ob auf Orts-, Kreis- oder Landesebene - es macht Spaß für die Menschen da zu sein.

  • 2006

    Wie alles begann

    Ich engagiere mich erstmalig im FDP Ortsverband Betzdorf, meiner Heimatstadt
  • 2009

    Kommunalpolitik

    Bei den Kommunalwahlen werde ich in den Verbandsgemeinderat Betzdorf gewählt.
  • 2010

    Es geht voran...

    Stellvertretende Landesvorsitzende des "Liberalen Mittelstands RLP".
    Aufsichtsrat der kommunalen Freizeitbad GmbH.
  • 2013

    Die Landespolitik ruft.

    Ich werde zur stellvertretenden Vorsitzenden der FDP Rheinland-Pfalz gewählt.
  • 2016

    Ampelkoalition

    Ich nehme an der großen Koalitions-Verhandlung zur Rot-Gelb-Grünen Landesregierung Teil - und leite für die FDP die Untergruppe "Energie".
  • 2017

    Die Bundespolitik ruft.

    Ich kandidiere als Direktkandidatin im Wahlkreis 197 Neuwied/Altenkirchen, werde über Platz 2 der RLP-Landesliste in den Bundestag gewählt.
  • 2018

    Ausschussarbeit startet

    Ich werde Obfrau im Ausschuss für Wirtschaft und Energie und stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss.
  • 2019

    Deutschland - Frankreich

    Ich werde eines von 100 Mitgliedern der Deutsch-Französischen Versammlung.

Mein Büro

Mein Team in Berlin und im Wahlkreis unterstützt mich bei der Planung und Umsetzung meiner parlamentarischen Arbeit. Für Ihre Themen und Anliegen stehen wir immer gerne zur Verfügung:

Christine Baur

Team- und Strategische Leiterin

Christine Baur leitet mein Team und berät mich in politisch-strategischen Themen. Sie leitet zudem die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Jakobine Janucek

Leiterin des Berliner Abgeordnetenbüros

Jakobine Janucek leitet mein Berliner Büro und unterstützt mich bei meiner fachlichen Arbeit im Bereich Außenhandel und Rüstungsexportpolitik für die Bundestagsausschüsse.

Jannick Bangard

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Jannick Bangard ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in Berlin. Er unterstützt mich vorrangig bei meiner fachlichen Arbeit im Bereich Energiepolitik im Ausschuss für Wirtschaft und Energie.

Beate Wroblewski

Büroassistenz

Beate Wroblewski unterstützt mich organisatorisch in Berlin und übernimmt die Planung und Koordination von Korrespondenz und Terminen. 

Theodora Lippemeier

Wahlkreismitarbeiterin

Theodora Lippemeier ist erste Ansprechpartnerin für alle Themen im Wahlkreis. Sie unterstützt mich bei Terminen, der Pressearbeit vor Ort und in der Organisation von Veranstaltungen.

Christian Chahem

Studentischer Mitarbeiter

Christian Chahem ist studentischer Mitarbeiter - digital und analog unterwegs im Wahlkreis und in Berlin.

Leon Schmitz

Studentischer Mitarbeiter

Leon Schmitz ist studentischer Mitarbeiter. Er unterstützt uns bei der Recherche zu aktuellen Themen und Anliegen.

Hanna Bauseler

Wahlkreismitarbeiterin

Hanna Bauseler ist studentische Mitarbeiterin und Ansprechpartnerin im Bürgerbüro in Betzdorf. Sie unterstützt mich bei meiner Arbeit im Wahlkreis und koordiniert die Pressearbeit vor Ort.

Steffen Schlechtriemen

Studentischer Mitarbeiter

Steffen Schlechtriemen ist studentischer Mitarbeiter im Wahlkreis. Er ist für die Organisation und Betreuung der Besucherfahrten nach Berlin zuständig.

Kontakt

Engagement ist niemals Selbstzweck. Ich möchte mich für Sie engagieren.
Zusammen können wir viel bewegen. Was bewegt Sie? Schreiben Sie es mir!

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland